Skip to main content

Ärzte, Zahnärzte und Gesundheit

Die Gesundheit und das ganze Gesundheitssystem in Deutschland, ist ein sehr großes und immer wieder heiß diskutiertes Thema. Sicherlich haben Sie in den letzten Jahren immer wieder mitbekommen, wie sich die Politik um eine Gesundheitsreform bemüht hat und den Bürgern anschließend immer mehr Kosten aufdrückte. Doch wie funktioniert die Gesundheit in Deutschland überhaupt und wie wird diese finanziert?

Angst vorm Zahnarzt

Otto von Bismarck führe die Krankenversicherung ein

Das körperliche Wohl eines Menschen ist das wichtigste überhaupt. Um dies zu Garantieren, wurde die Krankenversicherung von Otto von Bismarck, Ende des 19. Jahrhunderts, eingeführt. In diese zahlen Sie als Versicherte einen Betrag, welcher von Ihrem Bruttolohn abgezogen wird, an die Krankenkasse. Jedoch ist die gesetzliche Krankenversicherung nicht für alle in Deutschland lebenden Menschen zuständig. So müssen sich Selbstständige in einer sogenannten privaten Krankenkasse versichern. Eine Krankenversicherung wie es sie in Deutschland gibt, ist nicht selbstverständlich. Es gibt Staaten in denen es eine solche Versicherung für die Bürger nicht oder nur sehr spartanisch gibt, z.b. die USA.

Doch nicht die Krankenkasse oder der Staat sorgt für die Gesundheit, sondern dies tun die vielen Ärzte in Deutschland. Die Krankenkassen regeln nur den finanziellen Kreislauf im deutschen Gesundheitssystem. Die am häufigsten besuchten Ärzte sind der Allgemeinmediziner. Dieser Arzt ist in allen medizinischen Bereichen bewandert und kann daher fast immer eine vorläufige Diagnose stellen. Anschließend können Sie sich eine Überweisung zu einem Facharzt ausstellen lassen. Bevor dies jedoch möglich ist, müssen Sie in Deutschland einmal pro Quartal (vierteljährlich) eine Praxisgebühr von 10 Euro entrichten. Diese ist jedoch nicht für den Arzt gedacht, sondern wird an die Krankenkasse weitergeleitet. Im großen und ganzen sind Ärzte der Allgemeinmedizin für Erkrankungen wir eine Grippe, eine kleine Erkältung, Blutuntersuchungen, Impfungen und vorläufige Diagnosen zuständig.

Fachärzte sind immer gefragt

Doch wie schon erwähnt, gibt es nicht nur den Allgemeinmediziner. Dieser hat zwar eine wichtige Funktion jedoch kann er, z.b. bei Augenerkrankungen oder Neurologischen Krankheiten nicht viel ausrichten. Somit haben sich im laufe der Jahrhunderte Spezialisten in der Medizin heraus kristallisiert. Diese einzelnen Fachgebiete sind mit der Zeit stetig mehr geworden. Sie haben sicherlich bereits festgestellt, das es für jede Erkrankung andere Ärzte in Ihrer Umgebung gibt. Natürlich ist auch zu sagen, das die Medizinische Versorgung – gerade an Spezialärzten – in Ballungsgebieten wesentlich größer ist, als in Bevölkerungsschwachen Regionen.

So gibt es zum Beispiel die bereits genannten Neurologen (diese behandeln alle Krankheiten die mit dem Nervensystem des Menschen zusammenhängen). Auch der Dermatologe (Hautarzt) ist ein sehr bekannter und oft besuchter Facharzt. Jede Krankheit die Sie auf Ihrer Haut oder auf Ihren Nägeln entdecken, können Sie dort behandeln lassen. Doch dies sind nur zwei von vielen Fachärzten. Hierzu kommen noch Ärzte wie der Urologe, der Frauenarzt, der Augenarzt, der Internist, der Radiologe, der Hals-Nasen-Ohren Arzt, der Chirurg (vor allem in Krankenhäusern beschäftigt) und nicht zu vergessen ist der Zahnarzt. Natürlich gibt es noch sehr viele mehr.

Wer geht schon gern zum Zahnarzt?

Die Zahnärzte in Deutschland sind wohl die unbeliebtesten Ärzte von allen. Sicherlich kennen Sie dieses unwohl Gefühl, wenn man einen Termin bei einem Zahnarzt hat. Gerade Menschen die unter Angst vorm Zahnarzt leiden. Doch der Gang zu einen Zahnarzt ist unvermeidlich und für einen umfassenden Schutz seitens der Krankenkasse einmal im Jahr Pflicht. Die Angst vor Zahnärzten ist schnell genommen, wenn man eine einzige Regel befolgt. Jeder sollte mind. 2x täglich seine Zähne putzen und auf Veränderungen am Zahnfleisch achten. So wird der Besuch bei einem Zahnarzt, zu einer entspannten Angelegenheit. Wenn der Zahnarzt nur die reine Routineuntersuchung durchführen muss, so ist auch eine zusätzlich Praxisgebühr von 10 Euro nicht fällig. Leider ist eine Überweisung von Allgemeinärzten zu Zahnärzten komplett ausgeschlossen.

Das Gesundheitssystem in Deutschland ist ein gutes, jedoch könnte es etwas einfacher gestaltet werden. Aber wie bereits erwähnt, haben Sie einen Vorteil gegenüber viele anderen Menschen dieser Erde. Sie haben eine Krankenversicherung.
Nach oben

Ärzte, Zahnärzte und Gesundheit
5 (100%) 1 vote

Ähnliche Beiträge



Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *