Skip to main content

Der Hartbodenreiniger

Ein Hartbodenreiniger ist ein Gerät, was zum Reinigen spezieller harter Böden geeignet ist. Er besitzt eine Nass- als auch andere praktische Funktionen, und ist somit eine gute Hilfe im Haushalt. Einige Hartbodenreiniger im Test konnten sogar Trocknen, sind aber im Preis höher angesetzt. Durch die Eigenschaften des Gerätes ist der Verbraucher in der Lage, Schmutz und Dreck im Haus oder Keller effektiver mit geringerem Kraftaufwand als gewohnt zu entfernen. Auf diese Weise lässt sich auch Zeit sparen, was für die Nutzung im gewerblichen Bereich sprechen dürfte.

Die Arbeit mit dem Hartbodenreiniger Test Schnitt übrigens auch in Sachen Umwelt sehr positiv ab. Getankt mit normalem Leitungswasser ist er in der Lage, ohne einen Zusatz von einem Reinigungsmittel Wohnung, Keller oder Haus zu Reinigen und somit die Umwelt zu schonen.
Auf diese Weise ist die Nutzung auch für Allergiker eine gute Möglichkeit, die Reinigung selbst in die Hand zu nehmen.

Die Leistung des Hartbodenreinigers wird durch die leistungsstarken Bürsten erzielt. Die Mikrofaserwalzen in Kombination mit einem mehr oder weniger großen Wassertank lösen zuverlässig den Dreck, dort wo es gewünscht ist.

Ein Hartbodenreiniger ist lediglich für eine Reinigung von harten Böden wie beispielsweise Kunststoff oder Stein geeignet. Für Teppich ist seine Funktion nicht geeignet. Im Test Schnitten die Reiniger besonders gut in ihrer Funktion ab, wenn es sich um Geschäftsräume handelte, die von vielen Personen betreten werden. Gerade dort zeigte sich die Nutzung des elektrischen Helfers als hygienischer als die Arbeit des Reinigens mit dem üblichen Eimer Wasser und Wischer. Die Anschaffungskosten hat der Besitzer in der Regel bereits in einer Zeit von etwa acht Wochen wieder raus.

Die Einsatzmöglichkeiten des Hartbodenreinigers sind so vielfältig wie das Gerät selbst. Im weiten Internet gibt es kaum Negativberichte, was für die Nutzung des wertvollen Helfers sprechen dürfte. Der positive Punkt schlechthin ist es, das das Staubsaugen und wischen in nur einem Schritt möglich ist. Das Gerät macht es unnötig, nach dem Staubsaugen zu wischen, und verhindert somit überflüssige Arbeitsschritte. Zum Teil werden zwei bs drei Schritte auf einmal erledigt. Wer in seinen vier Wänden keinen Teppich hat, wird das Gerät nach einiger Zeit nicht mehr missen wollen.

In der Hygiene sammelte der Hartbodenreiniger eine Menge Pluspunkte im Test. Er besitzt zwei Tanks für Wasser. Das bedeutet, dass frisches so wie schmutziges Wasser getrennt ist. Es gibt keine unnötige Schmiererei, und die Haut wird geschont. Das schmutzige Wasser wird nicht wieder auf dem Boden verteilt. Es gibt keine Flecken und Schlieren. Das Material ist mit seiner sanften Materialeigenschaft gut zum Boden. Das bedeutet, dass die glatten und teuren Böden keine Kratzer abbekommen werden.

Der größte Vorteil im Test liegt jedoch in der guten Reinigung. So sind beispielsweise Flecken nach einmal Unfall mit Ketchup oder Mayonnaise kein Drama und selbst Körner und Scherben können optimal entfernt werden.

Wie bei allen technischen Geräten gibt es immer Vor- als auch Nachteile, wobei sich letzteres eindeutig in Grenzen hält. Die Anschaffungskosten gestalten sich als sehr hoch für Normalverdiener, wo sich jedoch nach Angeboten umgesehen werden kann. Das Kabel stellt das größte Problem dar, welches etwas Kreativität des Besitzers fordert.

 

 

Der Hartbodenreiniger
Bitte bewerte diesen Beitrag!
(Visited 21 times, 1 visits today)

Ähnliche Beiträge