Skip to main content

Der Ratenkredit ist das klassische Darlehen

Schnellkredit und RatenkreditDie Traum von den eigenen vier Wänden lässt sich oft nur mit Hilfe von geliehenem Geld verwirklichen. Ein sehr gebräuchliches Mittel ist dabei der Ratenkredit. Dieser Kredit wird in aller Regel von Banken und anderen Instituten an Privatpersonen vergeben. Diese müssen den Kredit ihrerseits über einen festgelegten Zeitraum zurückzahlen. Diese Zahlung erfolgt in Form von vereinbarten monatlichen Raten. Diese Raten enthalten neben dem zurückgezahlten Anteil auch noch die Zinsen, die für die Kreditvergabe fällig werden. Dazu kommen bei manchen kreditvergebenden Instituten noch Bearbeitungsgebühren. Der erste Weg bei der Suche nach einem Ratenkredit führt meistens zur eigenen Hausbank. Dort kann in einem Beratungsgespräch ein passendes Angebot eingeholt werden. Im Gegensatz zu anderen Kreditformen werden bei einem Ratenkredit üblicherweise keine Sicherheiten verlangt. Das bedeutet natürlich nicht, dass jeder Antragsteller auch einen positiven Bescheid bekommt. Die Banken führen in der Regel eine Bonitätsprüfung durch.

Du brauchst einen Kredit ohne Schufa?

Viele Personen, die bereits mehrere Kredite haben und auch noch weitere Gläubiger, haben es sehr schwer in einer finanziellen Notlage einen weiteren Kredit zu bekommen. Oft würde man gern mehrere Dahrlehen zu einem zusammenführen um einen besseren Überblick zu haben. Leider gibt einem die Hausbank dann oft keinen Kredit mehr. Dafür gibt es Anbieter die Kredite ohne Schufa Auskunft anbieten.
Kredite ohne Schufa Auskunft

★★★★★

Banken holen Schufa-Auskunft ein

Die Institute, die Ratenkredite vergeben müssen die potentiellen Schuldner natürlich ausführlich auf die Kreditwürdigkeit prüfen. Ein sehr effektives Instrumentarium ist in dieser Hinsicht die Schufa. Diese Organisation speichert Verbraucherdaten zu allen Bürgern der Bundesrepublik. Sobald bereits ein Kredit aufgenommen wurde, oder eine Rechnung nicht beglichen wurde, können diese Informationen bei der Schufa gespeichert sein. Die Banken verlangen bei einer Kreditanfrage zunächst eine Schufaauskunft. Diese gibt Aufschluss darüber, ob der potentielle Schuldner beireits anderweitige Schulden aufgenommen hat, ob er alle Rechnungen bezahlt hat oder ob er frühere Kredite fristgemäß zurückgezahlt hat. Bei negativen Einträgen werden Ratenkredite selten gewährt. Es gibt auch Banken, die Kredite ohne eine Schufaanfrage anbieten. Diese Banken haben ihren Sitz meistens in der Schweiz. In Deutschland verbieten die Gesetze Wucherzinsen. Für schufafreie Zinsen werden allerdings oft sehr hohe Zinsen erhoben. Die finanzielle Unsicherheit der Banken in Bezug auf den Schuldner muss mit höheren Zinsen ausgeglichen werden. Trotz dieser hohen Kosten genießen schufafreie Kredite eine hohe Nachfrage. Das liegt unter anderem auch daran, dass diese Kredite nicht in der Schufa eingetragen werden. Sie belasten also nicht die Bonität des Schuldners und werden auch nicht der Hausbank gemeldet.

Einkommensnachweis wird immer benötigt

Bei herkömmlichen Ratenkrediten erfolgt aber eine Schufaprüfung. Dazu muss ein Einkommensnachweis erbracht werden. Das geschieht zum Beispiel über einen Lohnbescheid. Die Höhe des Kredits, der gewährt werden kann, hängt nicht zuletzt von der Höhe der monatlichen Einnahmen des Schuldners ab. Wenn dieser keine Einnahmen nachweisen kann, dann ist eine Bürgschaft notwendig. Wenn also ein Verwandter oder eine andere nahe stehende Person für den Schuldner bürgt, kann dieser den Kredit bekommen. Mit solch einer Bürgschaft sind natürlich große persönliche Gefahren verbunden. Wenn der Kredit aus irgendeinem Grund nicht mehr zurück gezahlt werden kann, haftet der Bürge mit seinem Vermögen.

Die Banken finanzieren den Ratenkredit über die Zinsen. Es wird je nach Höhe des vergebenen Kredites ein jährlicher Zinssatz festgelegt. Die anfallenden Zinsen werden in der Regel anteilig pro Monat mit der Summe, die zurückgezahlt wird eingezogen. Die Laufzeit des Kredites richtet sich dabei ebenfalls nach der Höhe der Summe. Gerade bei Krediten für Bauvorhaben oder Immobilienkäufe kann die Laufzeit schon mehrere Jahrzehnte betragen. Ein weitere Kriterium für die Kreditlaufzeit sind die vereinbarten monatlichen Tilgungsraten. Je mehr Geld im Monat zurückgezahlt wird, desto schneller ist der Kredit abbezahlt. Manche Banken bieten auch zusätzlich Sondertilgungszahlungen an. Dabei kann einmalig eine größere Summe zurückgezahlt werden. Diese Tilgungszahlungen machen durchaus Sinn, da sie die Kreditlaufzeit weiter verkürzen und so die Zinsbelastung niedrig halten. Damit sich der Kredit für die Bank lohnt, muss die Laufzeit allerdings ein gewisses Ausmaß behalten. Die Bank verdient an den Zinsen und diese werden bei steigender Laufzeit immer höher werden. Neben dem Jahreszinssatz sind auch die Verwaltungskosten ein Indiz für einen günstigen Ratenkredit. Oft sind die Kredite bei Direktbanken über das Internet günstiger zu bekommen.


Ähnliche Beiträge