Skip to main content

Die richtige Versicherung muss es sein

Wer über das richtige Paket an Versicherungen verfügt steht im Leben bei ungewöhnlichen und unglücklichen Zwischenfällen meist auf der sicheren Seite, doch nicht jede Versicherung ist sinnvoll. Dennoch gilt es die wichtigsten Grundlagen abzudecken um die häufigsten Lebensrisiken abzusichern. Denn ohne Versicherung kann ein Unfall schnell die eigenen Mittel erschöpfen.

Krankenversicherung über Arbeitgeber

Generell ist jeder Mensch in Deutschland Krankenversichert. Aber die Wahl der Kasse sollte trotzdem gut überlegt sein. Denn Versicherung ist nicht gleich Versicherung. Trotz enger gesetzlicher Vorgaben beim Leistungskatalog bieten die Versicherungen unterschiedliche Tarife und Optionsmodelle mit denen sich die Leistungen verbessern und auf individuelle Bedürfnisse zuschneiden lassen an. Andere Krankenkassen bieten den Versicherten hingegen Rabattmodelle an, wo sie Teile ihrer Prämie am Jahresende erstattet bekommen, wenn sie zum Beispiel regelmäßig an einem vorbeugenden Fitnessprogramm teilgenommen haben. Durch solche Programme können Versicherungen Vorbeugemaßnahmen steuern und damit die Folgekosten durch Krankheiten und Krankenhausaufenthalte minimieren. Durch den neuen Ausgleichstopf werden die Möglichkeiten für die einzelnen Versicherungen hierbei jedoch deutlich beschränkt.

Private Haftpflichtversicherung ist ratsam

Grundsätzlich sollte auch jeder Mensch eine Haftpflichtversicherung besitzen. Diese schützt sie bei Missgeschicken vor Schadensersatzansprüchen und reguliert die von Ihnen unabsichtlich verursachten Schäden meist schnell und geräuschlos. Eine Haftpflichtversicherung kann mit weiteren Versicherungen, zum Beispiel einer Hausratversicherung kombiniert werden. Die Versicherung für den Hausrat versichert ihr Eigentum in der Wohnung für den Fall das dieses durch Wasser oder ein Feuer beschädigt oder gar zerstört wird. Hausrat sind dabei alle Dinge die nicht fest eingebaut sind, also ein loser Teppich, ihre Kleidung aber auch die Kamera oder PC, das Fernsehen und die Stereoanlage. Für eine Beschädigung des Türrahmens kommt die Hausratversicherung jedoch nicht auf. Gerade in Mietwohnungen empfiehlt sich hier die Zuständigkeit der Haftpflichtversicherung zu überprüfen, denn ist Ihnen ein Missgeschick passiert was die Wohnung beschädigt muss die Haftpflichtversicherung dem Vermieter möglicherweise den angefallenen Schaden ersetzen.

KFZ Versicherung ist Pflicht in Deutschland

Für die Besitzer von Kraftfahrzeugen ist indes die Kraftfahrzeugversicherung das Interessanteste. Hierbei können die Sicherungsnehmer zwischen Teilkasko und Vollkasko unterscheiden. Teilkasko bedeutet eine teilweise Absicherung für Unfallschäden die der Versicherungsnehmer bei einem anderen verursacht, teilweise mit einer Eigenbeteiligung in der Höhe einer vertraglich festgeschriebenen Summe. Vollkasko ist praktisch das rundum Sorglos Paket, welches sämtliche Kosten die aus einem Unfall resultieren abdeckt. Vollkasko Versicherungen werden deswegen auch bei Mietwagenanmietungen verlangt.

Eine Versicherung die sich hingegen fast niemals lohnt ist die Reiseversicherung. Denn diese erstattet meist nur bei Krankheit und Todesfall und lässt auch bei sonstigen Problemen den Reisenden meistens im Stich. Ohnehin ist oft günstiger einfach zwei oder drei Reserveflüge zu buchen als eine entsprechende Versicherung abzuschließen. Eine Versicherung des Reisegepäcks macht ebenso kaum Sinn, denn für Schäden an aufgegebenem Gepäck haftet grundsätzlich die Airline. Somit brauchen sie keine eigen Versicherung, da die Airline zur Regulierung des Schadens verpflichtet ist.

Rechtsschutzversicherung kann – aber muss man nicht haben

Eine Rechtsschutzversicherung ist in Zeiten in denen Großkonzerne mit hinterlistigen Klauseln versuchen ihre Kunden zu betrügen praktisch unverzichtbar. Die Rechtsschutzversicherung übernimmt im Falle einer Klage ihrerseits, vor allem aber wenn sie verklagt werden die kompletten Gerichtskosten, sofern die entsprechenden Bereiche abgedeckt sind. Viele Rechtsschutzversicherungen decken einen kleinen Teilbereich, zum Beispiel den Bereich Arbeitsrecht oder Mietrecht ab, zahlen also nicht bei einem Prozess wegen Geschwindigkeitsübertretung oder Alkohol am Steuer.

Deshalb muss sich der Kunde und Versicherungsnehmer vor dem Abschluss der Versicherung genau überlegen welche Teilbereiche für ihn am wichtigsten sind und welche er auf jeden Fall braucht. Dabei sollte auch berücksichtigt werden, dass viele Versicherungen befristet sind und die Gesellschaften wenn die Kosten die Einnahmen übersteigen ihre Kunden einfach Rücksichtslos kündigen. Deshalb ist bei der Auswahl der Rechtsschutzversicherung besondere Vorsicht geboten. Fehlen sollte diese Versicherung in der heutigen Zeit jedoch in keinem Haushalt. Eine weitere Möglichkeit ist es individuelle Versicherungen für einzelne Wertgegenstände wie Kameras oder Fahrräder abzuschließen, meist als Zusatzpolicen.

Immer private Haftpflicht und Hausratversicherung

Davon ist aufgrund hoher Kosten und geringer Aussichten die Beträge wieder zu sehen abzuraten. Insgesamt sind eine Haftplichtversicherung und eine Hausratversicherung auf jeden Fall zu empfehlen, da dies die teuersten anzunehmenden Zwischenfälle sind. Wenn sie hier nicht ausreichend versichert sind kann das zu Lebenslangen Problemen und hohen Schulden führen, deshalb empfiehlt es sich auf Nummer sicher zu gehen. Hinzu kommen die vorgeschriebenen Krankenversicherung und Kfz-Versicherung.

Bitte bewerte diesen Beitrag!
(Visited 34 times, 1 visits today)

Ähnliche Beiträge