Skip to main content

Fujitora und die scharfen Tojiro Messer

Das Unternehmen Fujitora ist in der japanischen Provinz Niigata beheimatet und produziert bereits seit über 50 Jahren Tojiro Messer. Angefangen hat es als kleiner Familienbetrieb und heute gehört Fujirora in Japan zu den fünf größten Messerproduzenten. Damals wie heute, wurden Tojiro Messer kompromisslos auf Schärfe geeicht. Dies hat in Japan eine lange Tradition und fand seinen Ursprung in der Herstellung von Samurai Schwertern. Das damals erlangte Fachwissen, möglichst scharfe Klingen zu schmieden, wurde dann auch auf die Herstellung von Küchenmessern angewandt.

Wobei heutzutage natürlich modernste Fertigungsverfahren eingesetzt werden. Zum Beispiel eine Methode (Patent No. 688679, Japan), unterschiedliche Stahlsorten mit hohem Carbon Anteil miteinander zu verbinden. Deshalb bestehen Tojiro Messer in der Regel aus mehreren Lagen unterschiedlicher Stähle. Bei der mittleren Lage, welche für die Schneideeigenschaften zuständig ist, wird ein extrem harter und in sich homogener Hochleistungsstahl eingesetzt. Dieser steht für exzellente Schärfeeigenschaften und braucht wegen des hohen Härtegrades nur selten nachgeschliffen werden. Allerdings ist dieser auch sehr gegen Bruch empfindlich. Deshalb schützen die äußeren chromhaltigen Lagen die mittlere Kernschicht und verleihen der Klinge die nötige Flexibilität.

Eine Übersicht der Tojiro Messer

Das grosse Angebot der Tojiro Messer kann einen schnell überfordern. Deshalb bieten wir im folgenden eine Übersicht der beliebtesten Messerserien aus dem Hause Fujitora, wobei wir auch auf die Unterschiede der einzelnen Messerserien eingehen:

Tojiro DP 3 ECO Messer

Hierbei handelt es sich um die preiswerte Einsteiger Messerserie von Fujitora. Wobei die Schärfeeigenschaften alles andere als „Einsteiger“ sind, denn bereits bei diesen Tojiro Messern wird für die mittlere Lage ein VG-10 Stahl (60±1 HRC) verwendet. Wenn man sich auf dem Messermarkt umsieht, können andere Messer mit diesem Stahl, schnell das zwei bis dreifache kosten.

Jedoch ist der Griff der Tojiro DP 3 Messer recht einfach gehalten und auf eine Zwinge (Übergang von Klinge zum Griff) wird komplett verzichtet, um die Messer preiswerter anbieten zu können. Deshalb richten sich diese Kochmesser an diejenigen, die für relativ wenig Geld, möglichst viel an Schärfe kaufen möchten.

Tojiro DP 3 HQ Messer

Wie bei der obigen Messerserie handelt es sich sich auch bei dieser Serie um eine 3-lagige Klinge, wobei diese noch etwas dünner ist. Somit gleitet das Messer mit weniger Widerstand durch das Scheidgut. Das „HQ“ steht für High Quality, jedoch ist damit wohl eher der Griff und die Zwinge gemeint.

Im Gegensatz zur Tojiro DP 3 ECO Serie sind diese Messer nämlich mit einem höherwertigen Griff ausgestattet und besitzen ein Zwinge, damit sich zwischen Klinge und Griff kein Schmutz ablagern kann. Von den Schneideeigenschaften sind die Küchenmesser der günstigeren Tojiro DP 3 ECO Messer sehr ähnlich.

Tojiro DP 37 Messer

Im Gegensatz zu den bisher besprochenen Messerserien wird hier die wertvolle Kernlage der Tojiro DP 37 Messer von von 36 Lagen Damaszenerstahl ummantelt, welches der Klinge durch ihr unverwechselbares Damastmuster eine edle Note verleiht. Vergleicht man die Messerserie mit anderen Damastmessern, so ist die Tojiro DP 37 Serie noch relativ preiswert.

Tojiro ZEN Messer | Tojiro ZEN black Messer

Wahrend die Tojiro DP Serien eine japanische Klinge mit europäischen Griff verbindet, setzen

Tojiro ZEN Messer auf eine komplett japanische Ästhetik. Für eine optimale Schärfe wird auch hier wieder als mittlere Lage ein VG-10 Stahl verwendet. Im Gegensatz zu den normalen ZEN Messern bietet die Tojiro ZEN black Serie einen dunklen Griff mit dunkler Klinge. Hier wird die Klinge einem komplexen chemischen Verfahren ausgesetzt. Dadurch wird die Klinge dunkler und je nachdem in welchem Winkel die Klinge das Licht reflektiert, bekommt sie einen kupferfarbenen/goldfarbenen Schimmer.

Tojiro SIPPU Messer | Tojiro SIPPU black Messer

Bei der Tojiro SIPPU Serie handelt es sich wieder um Damastmesser, wo je nach Klingengröße, die mittlere Kernschicht von 36 bis 62 Lagen Damaststahl ummantelt ist. Bei dieser höherpreisigen Messerserie wurden auch exklusivere Materialien verwendet. So besteht der Griff aus japanischer Eiche und die Zwinge aus Büffelhorn (anstatt Kunststoff). Bei der black Messerserie wurde die Klinge auf Hochglanz poliert und wirkt wie ein Spiegel.

Tojiro FLASH Messer

Das futuristische Design der Tojiro FLASH Messer ist auf jeden Fall das Alleinstellungsmerkmal dieser Serie. So wird der Griff aus Micarta Holz mit einer eingelassenen Metallplatte gefertigt. Wie bei dieser Preisklasse üblich, handelt es sich selbstverständlich um Damaszener Messer, welche kompromisslos auf Schärfe ausgelegt worden sind. Insgesamt gehören die Tojiro FLASH Messer zur absoluten Luxusklasse, welche eine außerordentliche Gesamtperformance bieten.

Bitte bewerte diesen Beitrag!
(Visited 12 times, 1 visits today)

Ähnliche Beiträge



Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *