Skip to main content

Gartenliegen – Holz, Metall oder doch aus Kunststoff?

Ob Balkon oder Garten, wenn die Sonne ihr schönstes Gesicht zeigt, dann lockt es automatisch nach draußen und wo lassen sich die Sonnenstrahlen am besten genießen, als auf einer schönen Gartenliege? Diese sollte natürlich nicht nur bequem sein, sondern auch vor allem den individuellen Ansprüchen seines Besitzers Genüge tun. Worauf es bei Gartenliegen ankommt und aus welches Material welche Vorteile hat, können Sie nachfolgend erfahren.

Bequemlichkeit, Optik und Eigenschaften

Da es sich bei einer Gartenliege um ein Möbel zur Entspannung handelt, sollte diese natürlich dann auch dementsprechend bequem sein. Doch da nicht jeder Mensch gleich empfindet, handelt es sich vor allem bei der Bequemlichkeit um eine eher subjektive Empfindung. So zählt z.B. die Form maßgeblich zum Faktor der Bequemlichkeit bei.

Sie sollten vor dem Kauf einer Gartenliege unbedingt auf die Rückenlehne achten und dass die Auflagefläche den nötigen Komfort für Ihre Beinen und Ihren Rumpf bietet. Ist die Gartenliege nur gerade geformt, dann können Sie davon ausgehen, dass diese nicht den Komfort bietet, wie es bei einer anatomisch geformten Liege der Fall ist.

Aber auch das Material entscheidet

Vergessen neben der Formgebung der Gartenliege jedoch keinesfalls den Aspekt der Materialbeschaffenheit. Nur eine Kombination aus dem richtigen Material und der passenden Form, kann ein Garant für ein optimales Liegegefühl geben. Besteht die Gartenliege aus Holz in kompletter gerader Form, dann können Sie sich sicherlich vorstellen, dass der Komfort etwas auf der Strecke bleiben wird.

Modelle aus dem elastischen Polyrattan sorgen da schon mehr für Bequemlichkeit, selbst dann noch, wenn sie nicht anatomisch geformt sind. Kombinieren Sie eine Gartenliege aus Polyrattan in einer anatomischen Form mit einer qualitativ hochwertigeren Polsterauflage, dann erzielen Sie ein optimales Ergebnis.

Gartenliegen aus Holz

Möchten Sie eine naturbelassene Gartenliege aus Holz, dann empfiehlt sich der Kauf einer sogenannten Schwungliege. Die Holzart spielt dabei allerdings auch eine tragende Rolle. So empfiehlt es sich auf Hölzer wie z.B. Akazienholz zurückzugreifen. Aufgrund der geschwungenen Formgebung kann die Wirbelsäule entlasten werden und längeres Sonnenbaden ist kaum ein Problem.

Nutzen Sie Ihre Gartenliege aus Holz aber ohne Auflage, dann werden Sie früher oder später merken, dass das Holz nur bedingt für ausreichend Komfort sorgt. Verzichten Sie daher nicht auf eine Polsterauflage. Diese verspricht nicht nur Bequemlichkeit, sondern sorgt auch gleichzeitig für ein optisches Highlight. Wenn Sie es elegant mögen, dann sollten Sie auf Polster entweder in der Farbe weiß oder schwarz, zurückgreifen.

Gartenliegen aus Kunststoff – pflegeleicht und langlebig

Eine Gartenliege aus Kunststoff ist nicht nur leicht in der Pflege, sondern kommt voll allem sehr robust daher. Eine entsprechende Langlebigkeit ist daher bei der richtigen Handhabung, auf jeden Fall gegeben. Optisch stellt Kunststoff zwar nicht unbedingt die beste Auswahl dar, jedoch können Sie auch hier mit einer schönen Polsterauflage arbeiten. Knallige Farben sorgen dabei für einen farblichen Hingucker.

Kunststoff ist an sich zwar eher hart, Sie können aber während des Liegens eine gewisse Elastizität feststellen. Insbesondere lohnt sich das Material Kunststoff immer dann, wenn die Gartenliege viel beansprucht werden soll, Kinder vorhanden sind oder diese auch gut und gerne mal bei Wind und Wetter draußen stehen bleiben soll.

Gartenliegen aus Rattan oder Polyrattan

Rattan ist genauso wie auch Holz ein natürliches Material. Eleganz und zeitloser Geschmack können mit so einer Gartenliege problemlos ausgedrückt werden. Allerdings ist Rattan wesentlich empfindlicher, als das künstlich hergestellte Polyrattan. Von der Optik sind beide Varianten kaum voneinander zu unterscheiden.

Polyrattan ist jedoch massiv unempfindlicher und pflegeleichter. So müssen Sie einer Gartenliege aus genanntem Material nicht annähernd die Pflege zu kommen lassen, wie es bei der natürlichen Variante der Fall ist.

Fazit – Individualität und eigenes Empfinden

Wie Sie sehen, ist auch der Kauf einer Gartenliege nicht einfach so zu erledigen, denn wenn Sie lange Freude und Komfort genießen möchten, dann sollte nicht nur die Form stimmen, sondern auch das Material. Abhängig von Ihren eigenen Ansprüchen und Ihrem persönlichen Empfinden, sollten Sie eine Gartenliege wählen, die sowohl optisch sich in Ihren Garten einfügt und körperlich Ihnen immer wieder das Gefühl von Verweilen vermittelt.

Bildquelle: https://pixabay.com/de/photos/gartenliege-sonnenliege-holzliege-355393/

(Visited 46 times, 1 visits today)

Ähnliche Beiträge



Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *