Skip to main content

Jogging eine Sportart für jedermann

Sport treiben hält fit und jung und vor allem Körper und Geist im Gleichgewicht. Es ist deshalb von großer Bedeutung, dass man sich auch noch bis ins hohe Alter hinein sportlich betätigt. Bei der Vielzahl der angebotenen Sportarten fällt es einem deshalb nicht gerade leicht, die für einen selbst richtige Sportart auszuwählen. Doch egal ob man alt oder jung, viel beschäftigt oder Rentner ist, Jogging ist die ideale körperliche Betätigung für jedermann.

Letzte Aktualisierung am 27.10.2021 um 08:54 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Was genau ist Jogging?

jogging

© https://pixabay.com/de/

Unter Jogging versteht man das langsame Laufen, bei dem der Puls sich in etwa zwischen 120 und 140 Schlägen pro Minute befindet. Junge Menschen sollten einen Durchschnittswert von 130 Schlägen pro Minute erreichen, Menschen über 50 Jahren berechnen ihren idealen Puls, indem sie von 180 Schlägen pro Minute ihr Lebensalter abziehen. Ein 57 Jahre alter Mann sollte demnach am besten bei einem Puls von ca. 123 Schlägen pro Minute laufen. Bei einem Lauf unter diesen Bedingungen trainiert der Körper lediglich im aeroben Bereich. Das bedeutet, dass dem Körper während dem Laufen genug Sauerstoff zur Verfügung steht, um entstehende Milchsäure, die den Körper ermüden würde, abzubauen. Somit kann der Sportler über eine lange Zeit laufen, ohne auf Grund von Ermüdungserscheinungen und Erschöpfung das Training beenden zu müssen.

Da Jogging über einen sehr langen Zeitraum mit einem geringen Energieaufwand betrieben wird, stellt es das ideale Training für die Verbesserung der Langzeitausdauer dar. Diese wird trainiert, wenn der Läufer sich über 10 Minuten lang mit einer gleichbleibenden Geschwindigkeit und dem vorgegebenen Puls bewegt. Die Langzeitausdauer ist nicht nur für die Fitness von großer Bedeutung, sondern dient auch als Grundlage für jegliche Sportarten. Besonders bei Spielsportarten wie Fußball oder Handball wird großen Wert auf die Langzeitausdauer gelegt, da sie die Voraussetzung für ein langes Durchhalten beim Spiel oder im Training darstellt. Doch auch bei anderen Sportarten sollte die Ausdauer trainiert werden, da sie den Körper schont und für eine schnelle Erholung nach anstrengenden Trainingseinheiten sorgt.

Welche Vorteile bringt Dir Jogging?

Der große Vorteil am Jogging ist selbstverständlich die Möglichkeit, wirklich immer und überall laufen gehen zu können. Egal ob im Urlaub oder daheim, man benötigt lediglich ein Paar gute Laufschuhe und kann dann einfach loslaufen. Ideale Laufstrecken gibt es dabei überall, wobei darauf geachtet werden sollte, dass man auf möglichst weichem Untergrund wie Waldboden oder Sand läuft, um die Gelenke zu schonen. Zwar können gute Laufschuhe die Belastung sehr gut abfedern, dennoch wird das Laufen auf Beton nicht empfohlen, da es den Knien doch zu sehr schadet.

Ein weiterer großer Vorteil am Jogging besteht darin, dass es auch im hohen Alter noch ausgeübt werden kann. Im Gegensatz zu Schnelligkeit und Kraft nimmt das Leistungsniveau bei der aeroben Ausdauer im Laufe der Jahre nur sehr gering ab. Während sich Sportler im Bereich Spielsport oder Kraftsport bereits mit 35 oder 40 Jahren aus dem Geschäft zurückziehen, können laufbegeisterte Männer und Frauen auch noch weiterhin lange Strecken laufen. Oft nehmen auch noch 60 oder 70 Jährige an einem Halbmarathon und Marathon teil und schneiden besser als manch junger Sportler ab.

Nicht zu übersehen ist auch die Bedeutung des Jogging im Gesundheitssport. Ohne ein langandauerndes Training ist es nur schwer möglich, effizient Gewicht zu verlieren. Zwar wird schon zu Beginn des Laufens Energie benötigt, doch schaltet die Energiegewinnung erst ab ca. 30 Minuten Laufen größtenteils auf die Fettverbrennung um. Je länger man also läuft, desto mehr Fett wird im Körper verbrannt und desto schneller kann man abnehmen. Dies erklärt natürlich auch, warum Marathonläufer meist überaus schlank sind. Allerdings ist der Fettspeicher bei diesen Ausnahmesportlern nicht groß genug, um über eine Dauer von 2 oder 3 Stunden zu laufen, weshalb sie während des Laufens Energie in Form von Müsliriegeln zu sich nehmen müssen.

Doch man muss nicht gleich auf den nächsten Marathon trainieren, wenn man mit dem Jogging anfängt. Zwei Mal in der Woche für 30 Minuten zu laufen hält den Körper auf Trab und gibt ihm neue Energie für den Tag. Jogging ist deshalb sehr zu empfehlen, da es nicht nur einfach und überall durchgeführt werden kann, sondern auch noch entspannt und durch die Ausschüttung von Endorphinen glücklich macht.

5/5 - (3 votes)
(Visited 122 times, 1 visits today)

Ähnliche Beiträge