Skip to main content

Knoblauch in der Küche

Knoblauch (lat.: Allium sativum) ist zweifellos das vielseitigste Kraut/Gewürz/Gemüse. Würde man ihn mit irgendeiner anderen Pflanze vergleichen, wäre es so als suche man Parallelen zwischen einem Symphonieorchester und einer billigen Trillerpfeife.

Knoblauch wird manchmal als stinkende Rose bezeichnet, ist aber Mitglied der Familie der Liliengewächse und eine von mehr als dreihundert Laucharten, zu denen auch Zwiebeln, Lauch, Schalotten, Frühlingszwiebeln und Schnittlauch gehören.

Von all diesen hat Knoblauch den stärksten und kräftigsten Duft und Geschmack – das lateinische „aalium“ heißt „einen Duft ausströmend„, und das keltische „al“ bedeutet „brennend„. Aber er muss weder das eine noch das andere sein. Das Knoblaucharoma hängt letztlich davon ab, wie der Schwefelanteil – die Ursache der Schärfe – freigesetzt wird. Die Wirkung kann so kräftig oder so fein sein, wie Sie es wollen. Die in den Rezepten empfohlenen Mengen sagen daher nicht unbedingt etwas über die Schärfe des fertigen Produkts aus: Ein Hähnchen, das mit 40 blanchierten Zehen ausgestopft und im Ofen gegart wird, schmeckt längst nicht so kräftig nach Knoblauch wie ein Hähnchen, zu dem man Aioli serviert, eine Soße, für die nur fünf rohe Knoblauchzehen verwendet werden.

Unsere Empfehlungen

Angebot

Letzte Aktualisierung am 10.04.2017 um 14:01 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Knoblauch passt zu fast jedem Essen

Man kann eine Salatschüssel oder einen Fonduetopf mit Knoblauch einreiben; oder er wird zerdrückt oder fein gehackt und stark erhitzt, damit bekommt die Soße zu einem Nudelgericht einen kräftigen Geschmack. In Butter gedünstet, ist Knoblauch ein wohlschmeckendes, ungewöhnliches Gemüse; man kann ihn mit anderen Kräutern und Gewürzen mischen und so ein indisches, mexikanisches, mediterranes oder orientalisches Aroma erzielen; und in Soßen oder Marinaden verwendet, mach Knoblauch fades Fleisch oder langweiligen Fisch interessanter. Auf wunderbare Weise verfeinert Knoblauch den Geschmack von Dosensuppen, Eintöpfen, Aufgewärmtem und Aufschnitt und verleiht la plus haute der haute cuisine ein gewisses je ne sais quoi. Die einzige Grenze für die Verwendungsmöglichkeiten von Knoblauch liegt in Ihrer eigenen Fantasie.

Knoblauch in der Küche und zum Wein

Da Knoblauch sehr leicht dominiert, ist es nicht ratsam, mehr als einen Gang pro Mahlzeit kräftig damit zu würzen. Begeisterten Anhängern ist natürlich alles erlaubt. Ebenso sollten Sie keinen edlen Wein zu Knoblauchgerichten reichen, sein feiner Geschmack ginge verloren. Dagegen werden sich kräftige Rotweine wie Rioja oder Chianti oder trockene Weißweine wie Frascati oder Vinho Verde behaupten. Besonders gut schmeckt ein kühles Bier zu stark gewürzten und scharfen Gerichten; auch Sangria oder eine prickelnde Weißweinschorle – vielleicht mit einem Minzezweig – sind erfrischend. Es gibt Leute, denen ein kräftiger, süßer Dessertwein wie beispielsweise Sauternes besonders gut zu pikanten Gerichten schmeckt. Knoblauch-Fans, die selbst Wein anbauen oder Bier brauen, sollten beim Abfüllen eine oder zwei geschälte Zehen mit in die Flasche geben.

knoblauchhaut

Beim Kauf von Knoblauch achten Sie darauf, dass die Knollen fest sind und die dünne Außenhaut keine Risse zeigt. Diese Haut kann weiß, rosa oder rötlich lila sein. Das hängt von der Herkunft und von der Jahreszeit ab. Im Geschmack gibt es jedoch kaum Unterschiede. Frischer Knoblauch muss kühl und trocken gelagert werden.

Knoblauchpresse reinigen

Wenn Sie häufig Knoblauch in der Küche verwenden, ist eine Presse sehr praktisch, am besten eine aus Plastik. Lösen Sie die Haut mit leichtem Druck, dann pressen Sie die Zehe ungeschält und sammeln Saft und Masse, die aus den Löchern austreten. Dadurch wird das Reinigen der Presse einfacher, Sie brauchen sie nur unter heißem Wasser abzuspülen, nachdem Sie die Haut herausgenommen haben.

Weil der Geruch sich leicht festsetzt, sollten Sie ein gesondertes Hackbrett nur für Knoblauch und Zwiebeln verwenden. Mit Knoblauch gewürzte Speisen, die Sie im Kühlschrank lagern oder einfrieren wollen, wickeln Sie am besten in Wachspapier und legen sie in einen luftdichten Beutel. Für alle, die Angst haben, nach Knoblauch zu riechen: Petersilie, Chlorophyllpräparate, absorbierende Hülsenfrüchte wie Erbsen und Bohnen und andere Mittel für frischen Atem schaffen Abhilfe. Aber warum sich darum Gedanken machten? Knoblauch riecht nach leckerem Essen, während schlechter Atem einfach schlechter Atem bleibt.

Knoblauch in der Küche
5 (100%) 1 vote

Ähnliche Beiträge