Skip to main content

Ölfreie Kompressoren – Trockene und ölfreie Druckluft für Hand- und Heimwerker

Ölfreie Kompressoren für den Einsatz im Handwerk und für Heimwerker

Druckluftkompressoren sind für viele Hand- und Heimwerker ein fester Bestandteil im Werkzeugkeller, der Werkstatt oder in der Garage. Einerseits dienen sie dort als passende Ergänzung für verschiedenste Elektrowerkzeuge, für deren Nutzung Druckluft zwingend erforderlich ist. Druckluftnagler, die oft und gern für Heimwerksarbeiten verwendet werden, sind hier als Beispiel zu nennen. Andererseits können Kompressoren auch dazu verwendet werden, um eigenhändig und ohne große Mühen in der heimischen Garage Autoreifen mit Luft zu befüllen oder für Sauberkeit zu sorgen – insbesondere im Hinblick auf die Verarbeitung von Materialien wie Holz.

Ölfreie Kompressoren, wie sie am Markt erhältlich sind, arbeiten dabei im Vergleich zu herkömmlichen Druckluftkompressoren mit ölfreier und daher besonders sauberer Luft. Eine Eigenschaft, die sich vor allem dann als großer Vorteil erweist, wenn bestimmte Materialien nicht mit Öl in Verbindung kommen sollen oder dürfen.

Funktionsweise von Kompressoren: So kann ein ölfreier Kompressor verwendet werden

Kompressoren, durch die ein erhebliches Maß an benötigter Druckluft erzeugt werden kann, funktionieren so gut wie alle nach einem ähnlichen Prinzip. Vergleichbar ist dieses Prinzip am ehesten mit der Verwendung einer handelsüblichen Luftpumpe am eigenen Fahrrad: mittels einer durchdachten Mechanik im Inneren eines stabilen Druckluftbehälters wird Luft auf ein sehr geringes Volumen verringert und somit Druck erzeugt – gemessen in bar. Entweicht dieser Druck kontrolliert, wird ein gut dosiertes Maß an Energie erzeugt, durch die beispielsweise unterschiedlichste Werkzeuge betrieben werden können. In den meisten Fällen wird die erzeugte Druckluft, je nach Volumen des Kompressors, in dessen Kessel gespeichert und kann so bei Bedarf genutzt werden, ohne dass die Maschine dauerhaft in Betrieb sein muss.

Verwendung finden Druckluftkompressoren also in Abhängigkeit ihrer Größe zum Beispiel auf Baustellen, bei der Nutzung von Druckluftwerkzeugen wie Meißelhämmern, in Tischler- oder Autowerkstätten oder im privaten Umfeld für Heimwerks- oder Reinigungsarbeiten. Ölfreie Druckluftkompressoren, deren komprimierte Luft frei von Rückständen ist, sind in solchen Fällen besonders empfehlenswert.

Insbesondere kleinere Modelle sind für den Einsatz im Haushalt gut geeignet, wenn es um Reinheit geht. Kompressoren, für die ein kleiner Kessel verbaut wurde, in dem naturgemäß ein geringerer Luftdruck erzeugt wird, sind eine sinnvolle Ergänzung, wenn im und am Haus Handwerksarbeiten durchgeführt werden müssen. Mit ihnen können beispielsweise Hochdruckreiniger für die Reinigung der Terrasse, der Hausauffahrt oder für Gartenmöbel betrieben werden.

Worauf sollte beim Kauf eines Kompressors geachtet werden?

In aller Regel bestimmt der Einsatzzweck eines Kompressors im privaten oder gewerblichen Umfeld, welche Eigenschaften er haben sollte. Für saubere, rückstandslose Arbeiten mit Druckluft ist die Anschaffung eines ölfreien Kompressors zu empfehlen, da so weniger Wartung notwendig wird und keine unnötige Entsorgung von Reststoffen anfällt.

Muss der Kompressor in einem gewerblichen Umfeld wie beispielsweise Werkstätten eingesetzt werden, ist vor allem zu prüfen, welche Werkzeuge mit Druckluft arbeiten und wie viel Druck mindestens bzw. maximal benötigt wird. Auch die Anzahl an (gleichzeitig) eingesetzten Werkzeugen kann ausschlaggebend sein. Prinzipiell gilt: je höher das Volumen eines Druckluftbehälters am Kompressor, desto mehr Leistung kann er erzeugen und umso reibungsloser können notwendige Arbeiten am Stück durchgeführt werden.

In privaten Haushalten sind dagegen Kompressoren mit mittlerem oder kleinem Volumen ratsamer. Das liegt einerseits in der allgemeinen Anwendung in Kombination mit Elektrowerkzeugen begründet: da Druckluftwerkzeuge für die private Nutzung in der Regel ein gemäßigtes Leistungspotenzial mit sich bringen, wird auch im Hinblick auf Arbeiten mit Druckluft kein Übermaß an Leistung benötigt. Zum anderen kommen kleinere Kompressoren wesentlich sparsamer daher und können so langfristiger genutzt werden.

Beitragsbild: © stevepb – Pixabay

Jetzt bewerten post
(Visited 40 times, 1 visits today)

Ähnliche Beiträge



Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *